Rezension: The brightest stars- attracted von Anna Todd

Text auf der Buchrückseite:

Stars need darkness to shine

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.

Meine Meinung:

Ich fange bei dieser Rezension am liebsten beim Cover an. Heyne schafft es einfach immer wieder wunderschöne Covers zu kreieren. Auch passt es perfekt zu den anderen Büchern der After Reihe, die Anna geschrieben hat.

Zum Buch selbst: Ich habe die 352 Seiten in knapp zwei Tagen gelesen. Der Schreibstil ist sehr einfach und man liest sich sehr schnell durch das Buch. Auch sind die Kapitel sehr kurz gehalten und so hat man auch das Gefühl das Buch in kürzester Zeit zu lesen.

Ich selbst habe bisher von Anna Todd die After Reihe gelesen und lange überlegt ob ich diese neue Reihe auch beginnen soll. Denn gegen Ende der After Reihe war ich einfach nur von den Charakteren genervt und es war einfach too much – nicht weil ich prüde bin- aber jeden doofen kleinen Streit mit Sex lösen, come on!

Nun, diese Geschichte war anders. Zu Beginn war ich doch ganz froh mich erst Mal einzulesen ohne das gleich die beiden Hauptcharaktere übereinander her fallen. Aber umso weiter ich kam, war ich irgendwie von der ganzen Geschichte verwirrt. Da gab es irgendein Geheimnis, die Szene änderte sich öfters und das ganze Geschehen machte für mich gar keinen Sinn. Dann war es auch so, dass Karina – die ja überhaupt keine Beziehung will- plötzlich mit Kael zusammen ist. Ich fragte mich wann das geschehen ist und bin auch sogar ein paar Seiten zurückgeblättert, weil ich dachte was überlesen zu haben. Das Ende könnte man dann auch einen Cliffhänger nennen, für mich fühlte es sich nach 352 Seiten an wie ein Abbruch mittendrin. Ich schloss das Buch und hatte dazu ein komisches Gefühl, als ob man unbefriedigt stehen gelassen wird. Es fehlte mir an Tiefe und an Verbundenheit zu den Charakteren.

Da dies ein Buch ist, dass man liest und danach weglegt ohne jemals wieder daran zu denken vergebe ich dafür 2 von 5 Punkten. Auch ist es für mich so, dass es für mich wohl das letzte Buch von Anna Todd sein wird, es konnte mich nicht überzeugen, obwohl ich mich auf das Buch gefreut hatte. Ich möchte dem Heyne Verlag dafür danken, dass ich das Ebook zur Rezension lesen durfte.

Allgemeine Informationen:
Autorin: Anna Todd
Seitenzahl Buch: 352
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 10. September 2018
ISBN: 978-3-453-58066-4

Autorin:
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Portrait via Randomhouse

Advertisements