Goodreads Reading Challenge 2018

Da nun das Jahr bereits mehr als zur Hälfte durch ist, dachte ich mir das ich mal schau wie weit ich eigentlich bin, mit meiner Lese Challenge bei Goodreads. Ich hatte mir zu Beginn dieses Jahres vorgenommen eine halbwegs vernünftige Zahl zu wählen, damit ich mein Ziel auch erreichen kann und dann nicht frustriert bin das ich ja „nichts“ gelesen habe. So hatte ich mich für 45 Bücher entschieden, 3-4 Bücher pro Monat sollten zu schaffen sein. Umso überraschter war ich, als ich sah das ich mein Ziel bereits übertroffen habe. Deshalb wollte ich euch zeigen was ich in diesen letzten Monaten so gelesen habe und welche Bücher ich weiterempfehlen kann.

Gerne könnt ihr mir auch bei Goodreads folgen, dort bin ich auch unter dem Benutzer ilovebooks_ch zu finden 🙂

Palace of Fire – Die Kriegerin – C. E. Bernard – 4/5Punkten: so hatte ich mir das Ende nicht vorgestellt, aber der letzte Band war schon fesselnd, überraschend und hat mir gut gefallen.

Das Nest – Cynthia D‘ Aprix Sweeney – 2/5Punkten: die Geschichte war ok aber nichts besonderes, dafür hat mir die Buchgestaltung sehr gefallen.

Fire Queen – Vanessa Sangue – 2/5Punkten: keine spezielle Geschichte die mich irgendwie tief berührte und das es um Mafiafamilien geht ist so naja..

Post von Karlheinz – Hasnain Kazim – 5/5Punkten: Wow was es nicht alles gibt! Das Buch las ich lachend, erstaunt, geschockt und kopfschüttelnd!

Legendary – Stephanie Garber 5/5Punkten: sehr empfehlenswert! Kann Band 3 kaum erwarten!

Das geheime Leben des Monsieur Pick – David Foenkinos – 2/5Punkten: leider hatte ich mir mehr von der Geschichte erhofft und wurde mit dem ganzen nicht warm.

Every Exquisite Thing – Cassandra Clare – 5/5Punkten: die Shadow Hunter Liebem, ist eine die immer währt-  meine bisher liebste dieser Kurzgeschichten!

Cast Long Shadows – Cassandra Clare – 4/5Punkten: das allmonatliche eintauchen in die Shadow Hunter Welt ist immer wie nach Hause kommen

Flucht und Segen – Ann-Kathrin Eckardt – 3/5Punkten: Das Buch hatte einige spannende Ansätze dabei, aber das meiste kannte ich bereits da ich mich mit dem Thema auch schon sehr befasst hatte.

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt – Holly Ivins – 4/5Punkten: sehr viele und tolle Infos zu Jane Austen und ihren Büchern

Palace of Silk – Die Verräterin – C. E. Bernard – 3/5Punkten: Band zwei war für mich der „schwächste“ in der Reihe, aber hat mir sonst ganz gut gefallen

Das Atelier in Paris – Guillaume Musso – 5/5Punkten: Musso Love forever! Wieder ein ganz toller Roman von ihm

Leben ist nicht schwer – Baptiste Beaulieu- 4/5Punkten: tolles Buch über einen Arzt und seine Patienten, die er im Spital kennenlernt und wie er mit den Höhen und Tiefen seines Berufes umgeht.

Der Bonbonpalast – Elif Shafak – 2/5Punkten: Leider die grösste Enttäuschung dieses Jahres. Ich hatte mich so sehr auf ein neues Buch von Elif Shafak gefreut aber die Geschichte konnte mich überhaupt nicht fesseln

Save You – Mona Kasten – 4/5Punkten: diesen zweiten Band der Reihe hab ich auch in einem Zug durchgelesen. Ich kann kaum den dritten Band und (hoffentlich) ein Happy End erwarten

Man bekommt ja so viel zurück – Marlene Hellene – 5/5Punkten: eins der ersten Bücher die ich über Schwangerschaft/ Kinder gelesen habe, sobald ich wusste ich bin schwanger. Hab mich nur durchs lesen schon so verstanden gefühlt und musste so viel lachen, für alle die kein sturen Ratgeber wollten.

Die silberne Maske – Holly Black – 4/5Punkten: langsam gefällt mir diese Reihe doch noch und werde mir auch den letzten Band der Reihe anschaffen!

Der Schlüssel aus Bronze – Holly Black – 4/5Punkten: dies war der Band bei dem sich meine Meinung zur Reihe geändert hat und sie mir zu gefallen beginnt.

Palace of Glass – Die Wächterin – C. E. Bernard – 5/5Punkten: der erste Band der Reihe hat mir sehr gut gefallen und ich hatte es gleich in 1-2 Tagen ausgelesen.

Damaskus: der Geschmack einer Stadt – Rafik Schami / Marie Fadel – 1000 Punkte! Rafik Schami ist und bleibt mein liebster Autor EVER – dieses Buch zu lesen war bittersüss, da ich mir denken kann das Damaskus nach dem ganzen Krieg nie mehr so schön sein wird wie es Rafik Schami in seinen Büchern erzählt. Das Buch mit den Rezepten löste in mir eine grosse Sehnsucht endlich mal in dieses Land reisen und alles selbst zu erleben zu wollen.

Son Of the Dawn – Cassandra Clare – 4/5Punkten: auch wieder eine tolle Kurzgeschichte aus der Shadowhunter Reihe und macht Lust auf mehr.

Game of Destiny – Geneva Lee – 4/5Punkten: muss gestehen, ich habe diese Reihe aus Langeweile begonnen – war positiv erstaunt, denn mir gefiel die Reihe um einiges besser als die Royal Reihe.

Cold Princess – Vanessa Sangue – 3/5Punkten: dieser Band 1 war ganz ok, zumindest so das ich den zweiten Band lesen wollte.

Zeugenkussprogramm – Eva Völler – 3/5Punkten: tolle Lektüre für Zwischendrin, gibt auch einen zweiten Band aber habe nicht das Bedürfnis gleich in die Buchhandlung zu rasen weil ich dringend wissen muss wie es weitergeht.

Platzspitzbaby – Michelle Halbheer – 4/5Punkten: schöne aber harte und berührende Biographie, kann ich sehr empfehlen!

Der Tod des Odysseus – Petros Markaris – 2/5Punkten: eigentlich kann ich mich mit Kurzgeschichten gut zurechtfinden, nur dieses Buch konnte mich überhaupt nicht begeistern und war mir auch ein wenig zu Politik-lastig.

Vom Sumo, der nicht dick werden konnte – Éric-Emmanuel Schmitt – 3/5Punkten: schöne Geschichte mit Tiefe, immer wieder schön geschrieben

Milarepa – Éric-Emmanuel Schmitt- 2/5Punkten: Diese Kurzgeschichte hat mir leider nicht gefallen und das Buch war dann auch schon durchgelesen, bevor ich mich zurecht gefunden habe

Spectrum – Ethan Cross – 4/5Punkten: mein erstes Ethan Cross Buch! Keine Ahnung was mich bisher davon abhielt seine Bücher zu lesen. Den bereits die Gestaltung der Bücher hat mich immer sehr angesprochen – kann ich empfehlen und weitere werden folgen!

Obsidio – Amie Kaufman, Jay Kristoff – 5/5Punkten: Leider das letzte Buch und Ende der Triologie und wie ich das Buch geliebt habe. Einfach nur WOW WOW WOW!

The Book of Tea – Kakuzo Okakura – 3/5Punkten: Cover Top – finde die Little black classics von Penguin optisch der Hammer – dieses hier war nicht mein Favorit, aber ganz ok.

Die relative Unberechenbarkeit des Glücks – Antonia Hayes – 3/5Punkten: hatte mir von diesem Titel leider mehr erhofft.

Verliere mich nicht – Laura Kneidl – 4/5Punkten: gleich nach Band 1 musste Band 2 her, hat mir auch gut gefallen und toll das es sich dann nicht noch in 309489745 extra Bände zieht!

Berühre mich nicht – Laura Kneidl – 4/5Punkten: typischer Insta Hype Kauf von mir, hat mir aber sehr gefallen!

Die Herzogin der Bloomsbury Street – Helene Hanff – 4/5Punkten: lag leider ewig auf dem Sub, aber ganz tolle Geschichte!

84, Charing Cross Road – Helene Hanff – 4/5Punkten: auch dieser erste Teil lag zu lange rum bis ich mir einen Ruck gab und es las. Schöne Geschichte und zu empfehlen!

Steine in meiner Hand – Kaouther Adimi – 4/5Punkten: tolle Geschichte, die das Leben zwischen zwei Heimaten auch auf humorvolle Art erzählt.

Return to the Little Coffee Shop of Kabul – Deborah Rodriguez – 3/5Punkten: schöner Abschluss der Geschichte, aber hat mir jetzt etwas weniger gefallen als der erste Band

Mr Undateable – Laurelin McGee – 2.5/5Punkten: war ok so als Lektüre zwischendurch, aber nicht das tiefgründigste Buch das ich je gelesen habe

Game of Passion – Geneva Lee – 3/5Punkten: etwas schwächer als der erste Band, aber trotzdem unterhaltsam

Game of Hearts – Geneva Lee – 3/5Punkten: nach der Royals Reihe wollte ich von Geneva Lee nichts mehr lesen, aber da ich was leichtes und „zur Beschäftigung“ wollte habe ich mit dieser Reihe angefangen und war positiv überrascht

Save Me – Mona Kasten – 4/5Punkten: auf Instagram konnte man dem Hype um dieses Buch nicht umgehen – und auch ich nicht. Denn schon die Cover Gestaltung ist so schön und die ordnungsliebende Ruby ist mir schnell ans Herz gewachsen.

The Little Coffee Shop of Kabul – Deborah Rodriguez – 4/5Punkten: leider auch eine sogenannte Subleiche, aber ganz tolle Geschichte die einem wirklich das Leben in Kabul ein wenig näher bringt

A Monster Calls – Patrick Ness – 4/5 Punkten: eine Empfehlung der Buchhändlerin, gut hab ich auf sie gehört denn sonst hätte ich selbst nie zum Buch gegriffen. Super schöne Geschichte! 4/5 Punkten

Geekerella – Ashley Poston – 4/5 Punkten: so eine süsse Geschichte, kann ich gerne so als leichte Lektüre zwischendrin weiterempfehlen.

How to Be a Bawse – Lilly Singh – 3/5Punkte: Eins der wenigen „Selbsthilfe“ Bücher die ich ganz durchgelesen hatte. War ganz cool & hat sich schnell durchgelesen.

Mein Herz in zwei Welten – Jojo Moyes – 2/5Punkten: um ehrlich zu sein, ich musste kurz das Buch googeln, da ich mich nicht mehr wirklich an den Inhalt erinnern konnte – es war wohl ganz ok, halt eine Lektüre für zwischendurch – die zumindest bei mir nicht lange im Gedächtnis bleibt

Gemina – Amie Kaufman, Jay Kristoff – 5/5Punkten: mein bisheriger Favorit vom 2018. Das Buch war einfach WOW.

Advertisements