Rezension: Rogue One von Alexander Freed – Eine Star Wars Story

Text auf der Buchrückseite:

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis …

Während der finstere Schatten des Imperiums auf immer weitere Teile der Galaxis fällt, machen beunruhigende Gerüchte die Runde. Die Rebellion hat Kenntnis von einer finsteren Verschwörung des Imperiums, die das alleinige Ziel verfolgt, sämtliche Welten des Universums zu unterjochen. Weit vom Imperium beherrschten Raum nähert sich der Bau einer Raumstation von unvorstellbarer Zerstörungskraft angeblich zusehends seiner Fertigstellung – und das Schicksal des Universums liegt allein in den Händen einer Rebellengruppe …

Meine Meinung:

Als ich dieses Buch in den Händen hielt, waren meine Gefühle wirklich zwiespältig. Ich wusste nicht ob ich mich – wie der Gang ins Kino- auf das Buch stürzen soll oder nicht. So ist es dann auch ziemlich lange im Sub liegengeblieben, bis ich mir ein Herz fasste und das Buch endlich las.

Die Geschichte als Buch zu lesen, war mir dann in gewissen Szenen fast zu detailliert und lang gezogen. Ich habe dann im Kopf immer wieder die Parallelen zum Film gesucht und wohl auch deswegen das Buch dann abgebrochen.

Meine Rezension basiert auf das was ich gelesen habe – sprich ich habe hier das Buch nach etwa 168 Seiten abgebrochen weil es mir einfach nicht zugesagt hat. Dies ist meine Meinung, aber ich denke ich werde den anderen Star Wars Geschichten doch noch eine Chance geben. Es kann sein, dass mir die Geschichte als Buch nicht gefiel, weil ich zuerst den Film gesehen habe und ich von diesem einfach begeistert war.

Allgemeine Informationen:
Autor: Alexander Freed
Seitenzahl Buch: 448
Verlag: Penhaligon
Erscheinungsdatum: 22. Mai 2017
ISBN: 978-3-7645-3179-9

Autor:

Alexander Freed ist Autor zahlreicher Videospiel-Plots, Comics, Sciene-Fiction-Storys und Anthologien. Er arbeitete u. a. für Bioware und Dark Horse, wo er hauptsächlich Stoff für die Star Wars-Comicreihe lieferte. Freed lebt in Austin, Texas. Wenn er mal nicht schreibt, fährt er für sein Leben gerne Roller Skates.

Portrait via buch.ch

Advertisements