Neuheiten – Teil 2

Hallo meine lieben Leser!

gerne zeige ich euch nun in einem zweiten Teil meine neuen Bücher, die ich in Karlsruhe gekauft habe=)

1. Geo Epoche – Israel, die Geschichte des jüdischen Staates

Wie ich euch bereits im letzten Post erzählt habe, kaufe ich hier in der Schweiz die Hefte nicht so oft, da sie doch relativ teuer sind. Diese Ausgabe habe ich auch für 10 Euro ergattern können.

IMG_6954

2. John Green – Margos Spuren

Ich habe dieses Buch auch oft auf Instagram gesehen, da nun der Film im Kino läuft, wollte ich zuerst das Buch lesen bevor ich mir dann den Film anschauen werde.

Klappentext:

Solange Quentin denken kann, ist die schöne impulsive Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und enerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo urplötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf einem Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Für eine Nacht wirft Quentin alle Ängste über Bord und macht mit. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es wird eine Reise zu einem Mädchen, das ganz anders ist, als er es sich lange erträumt hat.

IMG_6956

3. Walter Moers – Die Stadt der Träumenden Bücher

Text auf der Buchrückseite:

Bücher können alles – sogar töten!

Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher… Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können.

IMG_6958

4. Ayelet Gundar- Goshen – Eine Nacht, Markowitz

Ich mag die Bücher vom Kein & Aber Pocket Verlag sehr und als ich die Buchrückseite gelesen habe, hat es mich sehr interessiert und so habe ich das Buch mitgenommen.

Text auf der Buchrückseite:

Ausgerechnet der unscheinbare Jakob Markowitz soll die schöne Bella heiraten, um ihr die Flucht aus dem nationalsozialistischen Europa zu ermöglichen. Doch zurück in Palästina sieht Markowitz nicht ein, sein unverhofftes Glück wieder aufzugeben, und verweigert Bella die vorher vereinbarte Scheidung.

IMG_6959

5. Brenda St. John Brown – Ein Sommer in Tokio

Ich mag alles was mit Japan zu tun hat und aus diesem Grund habe ich das Buch gekauft.

Text auf der Buchrückseite:

Die neunzehnjährige Zosia leidet sehr unter dem Tod ihrer Mutter. Als ihr Vater ihr verkündet, dass er einen Job in Japan angenommen hat, kommt ihr der Tapetenwechsel daher gerade recht. Dass sie ausgerechnet in Tokio auf Finn O‘Leary trifft, hat Zosia allerdings nicht erwartet. Finn ging auf ihre Highschool, wo er den Ruf als unnahbarer Einzelgänger hatte. Doch nun stellt Zosia fest, dass auch Finn eine Vergangenheit hat, vor der er davonläuft. Die beiden beschliessen, gemeinsam die Stadt zu erkunden, und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und spüren bald ganz deutlich, dass dieser Sommer unvergesslich werden könnte …

IMG_6960

6. Stephen King – Carrie

Dieses Buch war eine Empfehlung von Charleen, ich habe bis jetzt noch kein Einziges Buch von King gelesen. Ich höre immer wieder wie gut seine Bücher sind und nun wurde es Mal an der Zeit etwas Neues auszuprobieren.

Text auf der Buchrückseite:

Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Aussenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht…

IMG_6961

7. Eric-Emmanuel Schmitt – Die Schule der Egoisten

Ich mag die Art wie Eric-Emmanuel Schmitt schreibt und nun wollte ich mehr von seinen Büchern lesen, aus diesem Grund wurde dieses Buch gekauft.

Text auf der Buchrückseite:

In der Pariser Bibliothèque Nationale entdeckt ein Philosophiestudent einen vergessenen Exzentriker, der im 18. Jahrhundert die Salons eroberte. Womit? Mit philosophischer Unverschämtheit und der Behauptung: „Alles, was ich sehe, höre und anfasse, existiert nur in meiner Vorstellung.“ Wer war dieser Languenhaert? Ein selbstverliebter Narr oder ein grosser Philosoph? Was als virtuose Recherche beginnt, endet als turbulente Zeitreise. Geistreich und mit Humor zeigt E.-E. Schmitt wohin der Egoismus führt: in die Abgründe des Selbst.

IMG_6962

8. Eric-Emmanuel Schmitt – Die Frau im Spiegel

Text auf der Buchrückseite:

Eine Braut flieht vor ihrer Hochzeit, eine verheiratete Frau verrät in intimen Briefen ihr Geheimnis, eine junge Schauspielerin sucht hinter den vielen Masken und den Fallstricken des Glamours ihr wahres Selbst. Jede von ihnen sieht sich im Spiegel ihrer Sehnsucht als eine Andere, in einer Welt von verwirrender Schönheit und Tragik.
Mit phantastischer Leichtigkeit gelingt es Eric-Emmanuel Schmitt in seinem neuen Roman, hinter diesen Spiegel zu schauen. Er schildert uns das Leben von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Schicksale durch einen einzigen Wunsch verknüpft sind – das betörende Gefühl, ganz bei sich zu sein.

IMG_6964

9. Eric-Emmanuel Schmitt – Vom Sumo, der nicht dick werden konnte

Text auf der Buchrückseite:

Jun lebt auf den Strassen Tokios, weit weg von seiner Familie, wild und menschenscheu. Doch nach seiner Begegnung mit einem Sumo-Meister, der in dem schmächtigen Jungen einen künftigen »Grossen« sieht, ändert sich sein Leben: Jun beginnt die geheimnisvollste aller Kampfsportarten zu erlernen. Doch wie soll Jun mit einem Körper, in dem Schmerz und Gewalt vorherrschen, zur Erleuchtung gelangen? Wie soll er jemals ein richtiger Sumo-Ringer werden, wenn er nicht zunimmt? Mit seinem Meister entdeckt er eine ihm bislang unbekannte Welt der Kraft und der Intelligenz und lernt dabei, sich selbst zu akzeptieren.

IMG_6967

10. Eric- Emmanuel Schmitt – Milarepa

Text auf der Buchrückseite:

Eric-Emmanuel Schmitt erzählt die Legende des tibetischen Mönchs Milarepa, der sich vom Rächer ohne Gnade zum Erleuchteten wandelt. Mit dieser Geschichte über die Versöhnung stiftende Kraft des Buddhismus vollendet er seine Tetralogie der Weltreligionen, die mit dem Weltbestseller ›Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran‹ ihren Anfang nahm.

IMG_6968

11. Sulaiman Addonia – Die Liebenden von Dschidda

Ich mag Liebesgeschichten einfach total gerne, vorallem wenn sie in exotischen, orientalischen Ländern spielen.

Text auf der Buchrückseite:

Naser hat ihr Gesicht unter dem Schleier nie gesehen und ihre Stimme nie gehört – und doch liebt er sie mehr als sein Leben.

Als Fiore ihm eine geheime Nachricht zukommen lässt, ist das der Beginn einer zarten, aber verbotenen Liebe: In der modernen saudi-arabischen Metropole Dschidda sind Kontakte zwischen Mann und Frau ausschliesslich in der Ehe erlaubt. Pinkfarbene Schuhe werden zum geheimen Erkennungszeichen und ein blinder Imam zum unwisentlichen Boten ihrer Liebe.

IMG_6974

Advertisements